Pressearchiv

Positive Zwischenbilanz zur dena-Seminarreihe - Zehn Kommunen in Schleswig-Holstein setzen auf Energie- und Kimaschutz

27.10.2017 |

Ein Jahr nach dem Start einer Seminarreihe zum Energie- und Klimaschutzmanagement (EKM) für Kommunen in Schleswig-Holstein werden erste Erfolge sichtbar. Die Seminarreihe wird von der dena, der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH) und der Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) gemeinsam angeboten.

NEW 4.0 gewinnt Handelsblatt Energy Award 2017

29.09.2017 | Kategorie: Allgemein

Großer Erfolg für die Norddeutsche Energiewende 4.0 (NEW 4.0): Das 2016 gestartete Verbundprojekt von Hamburg und Schleswig-Holstein wurde bei den diesjährigen Handelsblatt Energy Awards mit dem Sonderpreis „Energy 4.0“ ausgezeichnet. Der Preis ist eine Anerkennung dafür, dass die Innovationsallianz aus rund 60 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik durch Vernetzung und Integration verschiedener Energiesektoren aktiv zur Energiewende beiträgt.

EKSH unterstützt Gemeinschaftsaktion der Klimaschutzmanager im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche

18.09.2017 |

Von Tarp bis Aumühle, von Heide bis Lübeck: Heute, am 18. September, finden an 24 Orten in Schleswig-Holstein Aktionen von kommunalen Klimaschutzmanagern statt. Anlass ist die Europäische Mobiltätswoche, die vom 16. bis 22. September 2017 geht. Die Klimaschützer belohnen mit kleinen Geschenken Menschen, die mit Bus, Bahn oder Fahrrad klimafreundlich in ihren Kommunen unterwegs sind. Die gemeinnützige Gesellschaft für Energie und Klimaschutz in Kiel unterstützt diese Aktion und die Netzwerkarbeit der kommunalen Klimaschutzmanager.

Auf der EKSH-Webseite finden Sie hier Namen und Kontaktdaten der Klimaschutzmanager auf einer interaktiven Landkarte.

Energielandschaften 2042: Zukunftsfrühstück an der Fachhochschule Westküste

18.07.2017 |

Die EKSH hat mit ihren Gesellschaftern Land, Hochschulen und Energiewirtschaft regionale Szenarien der Energielandschaft entwickelt, um die alternativen langfristigen Entwicklungsmöglichkeiten systematisch zu analysieren. In einer Reihe von "Zukunftsfrühstücken" werden die Szenarien derzeit mit Interessierten aus ganz unterschiedlichen Bereichen diskutiert. Die Rückmeldungen und Anregungen aus diesen Diskussionen gehen in die weitere Ausgestaltung des Projektes ein.

Am 18. Juli fand ein Zukunftsfrühstück an der Fachhochschule Westküste statt.

EnergieOlympiade 2017: Sieger stehen fest!

31.05.2017 |

Großes Gipfeltreffen der Energiesparkommunen am 31. Mai 2017 auf dem Aschberg: Die Sieger der EnergieOlympiade 2017 stehen fest. Neun Kommunen, drei kommunale Zusammenschlüsse und ein Ehrenamtler wurden ausgezeichnet und können sich über ein Preisgeld von 100.000 Euro freuen.

544 T€ EKSH-Förderung für vier neue Kooperationsprojekte an Hochschulen

10.05.2017 | Kategorie: Allgemein

Die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH) fördert mit ihrem Programm „HWT Energie und Klimaschutz“ laufend Projekte der angewandten Forschung und Entwicklung und des Transfers wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis. Vier Kooperationsprojekte mit einem Fördervolumen von rd. 544 T€ sind jetzt nach einer Präsentation vor einer unabhängigen Fachjury ausgewählt und von der EKSH bewilligt worden.

"stromabwärts!"-Hauptgewinn geht nach Glückstadt

14.02.2017 | Kategorie: Allgemein

Die landesweite Stromsparaktion "stromabwärts!" im Jahr 2016 ist inzwischen abgeschlossen und alle Teilnehmerdaten sind ausgewertet worden. Am 14. Februar 2017 wurden im SHeff-Z Neumünster die Preise übergeben. Der Hauptgewinn, eine AROSA-Flußkreuzfahrt auf dem Rhein, ging nach Glückstadt. 

Landesbüro Schleswig-Holstein nimmt Arbeit auf

07.02.2017 |

Das gemeinsame Projekt "Norddeutsche Energiewende - NEW 4.0" von Schleswig-Holstein und Hamburg wird in Kiel von einem Landesbüro unterstützt, das jetzt in der EKSH seine Arbeit aufgenommen hat. Projektleiter ist Lars Kaiser (Bild).

Ladesäulenprogramm voller Erfolg: 350 T€ für 34 Kommunen

27.09.2016 |

Das im Sommer 2016 gestartete Zuschussprogramm für Ladesäulen für E-Autos von Land und EKSH konnte inzwischen von ursprünglich 250 T€ auf 350 T€ aufegestockt werden, so dass auch alle Antragsteller der Warteliste zum Zuge kommen werden. Energiewendeminister Dr. Robert Habeck sieht das Programm als "vollen Erfolg" an.

Energiesparmeister-Schule aus Schleswig-Holstein gesucht!

20.09.2016 |

Der Bundeswettbewerb "Energiesparmeister" geht in eine neue Runde. Gesucht werden in jedem Bundesland spannende Energieprojekte. Das Energieausstellungszentrum SHeff-Z mit seinem Bildungsangebot für Schulklassen hat im Auftrag der EKSH wieder die Patenschaft für den Wettbewerb übernommen.