Pressearchiv

EnergieOlympiade in Kommunen 2013: Sieger in Kiel ausgezeichnet

11.11.2013 |

Die Städte Bargteheide, Flensburg und Kiel, der Kreis Segeberg und die Gemeinden Henstedt-Ulzburg und Sprakebüll (Kreis Nordfriesland) sind die Sieger der diesjährigen EnergieOlympiade in Kommunen. Die EKSH hat 80 T€ an Preisgeldern ausgeschüttet.

Neue Broschüre "Energieforschung in Schleswig-Holstein" erschienen

25.10.2013 |

Erstmals gibt es in Schleswig-Holstein einen Energieforschungsbericht, der das Energiepotenzial der Hochschulen und Forschungsinstitute im Norden dokumentiert. Auf 128 Seiten werden in der neuen "Energiebroschüre", herausgegeben und finanziert von der EKSH, 47 Forscherinnen und Forscher, diverse Forschungsinstitute und 22 Energie-Studiengänge vorgestellt.

Hinweis: Zu dieser Presseinformation gibt es hier ein Pressebild zum Download.

Wirtschaft zeichnet SHeff-Z mit Umweltpreis aus

25.09.2013 |

Festakt für Energie-Ausstellungszentrum im Kieler Schloss

Für sein innovatives Engagement zum nachhaltigen und ressourcenschonenden Bauen und Wohnen ist das Schleswig-Holstein Energieeffizienz-Zentrum (SHeff-Z) in Neumünster am 23. September 2013 im Kieler Schloss mit dem "Umweltpreis der Wirtschaft 2013" ausgezeichnet worden.

Förderungen aus dem EKSH-Programm „HWT Energie und Klimaschutz“

16.07.2013 |

Die Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH) fördert mit ihrem Programm „HWT Energie und Klimaschutz“ sechs Kooperationsprojekte.

Erste Promotionstipendien an Hochschulabsolventen vergeben

15.07.2013 |

Zwei Absolventinnen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und ein Absolvent der Universität zu Lübeck erhalten je ein Stipendium der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH) zur Förderung ihrer Dissertationen.

Forschungs- und Transferbericht an FH Kiel übergeben

28.03.2013 |

Am 28. März 2013 wurde der fünfte von insgesamt sechs Forschungs- und Transferberichten über erfolgreichen Wissenstransfer aus der Fachhochschule Kiel an Prof. Michael Klausner, Vizepräsident der FH Kiel, Dekanin Prof. Gaby Lenz und Dekan Prof. Klaus Lebert übergeben. Prof. Dr. Hans-Jürgen Block, der Geschäftsführer der EKSH und Förderer des Bericht-Projekts überreichte die Broschüre.

Zum Pressebild Zum Forschungs- und Transferbericht Soziale Arbeit und Gesundheit Zum Forschungs- und Transferbericht Informatik und Elektronik

Energie aus Pferdemist: EKSH sichert als Hauptsponsor Projektfinanzierung

22.02.2013 |

Aus Pferdemist Energie zu erzeugen, diese pfiffige Idee einer jungen Schenefelder Ingenieurin fand die EKSH so spannend, dass sie sich als Hauptsponsor am so genannten Crowd-Funding für die Finanzierung des Projekts beteiligt hat.

Forschungs- und Transferbericht an CAU übergeben

05.02.2013 |

Am 5. Februar 2013 wurden der dritte von insgesamt sechs Forschungs- und Transferberichten über erfolgreichen Wissenstransfer aus der technischen Fakultät der Uni Kiel an die Vizepräsidentin der Uni, Prof. Dr. Birgit Friedl und den Dekan der Fakultät, Prof. Dr. Wilhelm Hasselbring übergeben. Prof. Dr. Hans-Jürgen Block, der Geschäftsführer der EKSH und Förderer des Bericht-Projekts überreichte die Broschüre.

 Zum Pressebild  Zum Forschungs- und Transferbericht

ISH-Transferpreise und -prämien 2012 vergeben

26.11.2012 |

Für besondere Leistungen im Wissenstransfer in die Wirtschaft werden die Professoren Thorsten Buzug und Stephan Klein aus Lübeck sowie Mohammed Es-Souni aus Kiel mit dem ISH-Transferpreis 2012 ausgezeichnet. Der Preis ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich erhalten die drei Forscher Transferprämien im Wert von insgesamt 30.000 Euro als freie Mittel für neue Transferaktivitäten. Die Preise wurden heute (26. November) auf einer Fachtagung in Lübeck von Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Waltraud ‚Wara‘ Wende und Prof. Dr. Hans-Jürgen Block, Geschäftsführer der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz (EKSH) und früherer Vorstand der ISH, an die von einer Fachjury ausgewählten Preisträger übergeben.

Neben den drei Preisträgern wurden 21 weitere Wissenschaftler aus Flensburg, Kiel und Lübeck mit ISH-Transferprämien von bis zu 20 .000 Euro ausgezeichnet.

Neues Förderprogramm „HWT Energie und Klimaschutz“ aufgelegt

24.10.2012 |

Die EKSH hat ein neues Förderprogramm für Hochschulwissenschaftler aufgelegt, die mit Unternehmen eng zusammenarbeiten. Eingereicht werden können in einer ersten Antragsrunde bis 1. Dezember 2012 Projekte, in denen eine für das Land Schleswig-Holstein relevante Fragestellung zu den Themen Energieproduktion und Klimaschutz, Energieverbrauch und Energieeffizienz oder Energieversorgung und Energiewirtschaft bearbeitet wird.