Pressearchiv

GrünPreneur SH: Klimaschutzpreis für vier junge Entrepreneur-Teams

29.04.2019 | Kategorie: Preise

Das yooweedoo-Team um Professor Christoph Corves vom Geographischen Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel hat 32 Preisträger des diesjährigen Ideenwettbewerbs ausgezeichnet. Bei dem Wettbewerb werden jedes Jahr innovative Ideen für die Gründung von ökologisch und sozial nachhaltigen Projekten, Organisationen und Unternehmen prämiert. Vier Projekte haben die Jury in der Preiskategorie „GrünPreneur SH“ überzeugt – für pfiffige Ideen auf dem Gebiet Energie und Klimaschutz mit gesellschaftlichem Mehrwert und Umsetzungsschwerpunkt in Schleswig-Holstein.

2. Förderaufruf für anwendungsnahe Energieforschung

15.04.2019 | Kategorie: Förderung

Aufgrund der hohen Nachfrage hat die Landesregierung einen 2. Förderaufruf zur Stärkung der Energie-Forschungsinfrastruktur gestartet.

Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, die ihre Infrastruktur für die Energiewende fit machen wollen, können noch bis zum 15. Juni 2019 Projektvorschläge bei der WTSH einreichen.

Zum Call zur Einreichung von Projektvorschlägen

Förderaufruf für anwendungsnahe Energieforschung

12.11.2018 |

Die Landesregierung hat einen Förderaufruf für „Anwendungsnahe Forschungs-und Entwicklungs-Energieinfrastrukturen im Bereich Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und Klimaschutz“ veröffentlicht. Gefördert werden können z. B. Laboreinrichtungen, Modelle für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung, Ausstattungen für angewandte Energieforschung sowie begleitendes und betreuendes Personal.

Projektvorschläge sind spätestens zum 7. Januar 2019 bei der WTSH einzureichen.

Zum Call zur Einreichung von Projektvorschlägen

Amt Hohe Elbgeest als dena-Energieeffizienz-Kommune zertifiziert

08.11.2018 |

Für seine erfolgreiche Anwendung des Energie- und Klimaschutzmanagements ist das Amt Hohe Elbgeest von der Deutschen Energie-Agentur (dena) als Energieeffizienz-Kommune zertifiziert worden.

Zu dieser Meldung gibt es ein Pressebild.

Warm-up EnergieOlympiade 2018: 6. Stopp Wöhrden

13.09.2018 |

Mit dem Besuch des Westhofes in Wöhrden endet am 13. September die Warm-up-Tour von Stefan Sievers und Dr. Klaus Wortmann zur EnergieOlympiade 2018.

Zu dieser Meldung gibt es ein Pressebild

Warm-up EnergieOlympiade 2018: 5. Stopp Elmshorn

11.09.2018 |

Am 11. September waren Geschäftsführer Stefan Sievers und Projektleiter Dr. Klaus Wortmann im Elmshorner Rathaus zu Gast.

Zu dieser Meldung gibt es 2 Pressebilder

Warm-up EnergieOlympiade 2018: 4. Stopp Kiel

10.09.2018 |

Am 10. September besuchten EKSH-Geschäftsführer Stefan Sievers und Wettbewerbsleiter Dr. Klaus Wortmann Kiel.

Zu dieser Meldung gibt es ein Pressebild.

Warm-Up EnergieOlympiade 2018 - 3. Stopp: Bad Bramstedt

26.07.2018 | Kategorie: Preise

Am 26. Juli besuchten EKSH-Geschäftsführer Stefan Sievers und Stefan Brumm mit Wettbewerbsleiter Dr. Klaus Wortmann Bad Bramstedt.

Zu dieser Meldung gibt es ein Pressebild.

mehr lesen

Warm-up EnergieOlympiade 2018 - 2. Stopp: Eggebek

25.07.2018 | Kategorie: Preise

Zweiter Stopp der Besuchsreise zu Gewinnern war Eggebek am 25. Juli. Dort präsentierten Vertreter des Amtes Eggebek und der Klimaschutzregion Flensburg ihre im vergangenen Jahr preisgekrönten EnergieOlympiaden-Projekte.

Zu dieser Meldung gibt es ein Pressebild.

mehr lesen

Warm-up EnergieOlympiade 2018 in Rendsburg: EKSH besucht Gewinner

19.07.2018 | Kategorie: Preise

Rechtzeitig zu Beginn der neuen Wettbewerbsrunde am 1. September 2018 startet die EKSH im Sommer 2018 zu einer Besuchsreise zu Gewinnern der EnergieOlympiade. EKSH-Geschäftsführer Stefan Sievers und Wettbewerbsleiter Dr. Klaus Wortmann nutzen die Tour auch, um Kommunen zum "Warm-up" aufzurufen. Für vorbildliche Projekte zum Energiesparen und zum Schutz des Klimas stellt die gemeinnützige Gesellschaft insgesamt wieder 100.000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung.

Los ging's am 19. Juli im Rendsburger Kreishaus. Dreimal war der Kreis Rendsburg-Eckernförde bisher bei der EnergieOlympiade erfolgreich. Alle eingereichten Projekte führten zu einer CO2-Einsparung von 400 Tonnen, zogen Landrat Dr. Rolf-Oliver Schwemer und Klimaschutzmanager Dr. Sebastian Krug Bilanz. 

Zu dieser Meldung gibt es zwei Pressebilder

mehr lesen