Energiebildung

Planspiel Netzausbau für Schulen

Die Deutsche Gesellschaft e. V., Berlin, veranstaltet mit EKSH-Förderung und unterstützt durch das Energiewende-Ministerium ein Planspiel für Schulen in Schleswig-Holstein, das sich mit der Zukunft des Netzausbaus im Land beschäftigt. Bis April 2019 werden an 15 schleswig-holsteinischen Schulen halbtägige Workshops durchgeführt. Am Ende der Reihe steht eine Abschlussveranstaltung in Kiel, zu der Expertinnen und Experten der Energiepolitik eingeladen werden, die mit Schülerinnen und Schülern diskutieren.

Die Auftaktveranstaltung fand am 8. Januar 2019 an der César-Klein-Schule in Ratekau statt.

Artikel in den Lübecker Nachrichten vom 9.1.2019

Mehr Informationen über das Projekt und die weiteren Termine an Schulen in Schleswig-Holstein stehen auf der Internetseite der Deutschen Gesellschaft.

Schulwettbewerb "Energiesparmeister"

Die EKSH unterstützt den bundesweiten Schulwettbewerb "Energiesparmeister", der jedes Jahr von CO2-online in Berlin unter der Schirmherrschaft der Bundesumweltministerin durchgeführt wird.

2018 ist das Lise-Meitner-Gymnasium in Norderstedt Landessieger in Schleswig-Holstein geworden. Am Ende gab es im Juni in Berlin einen fantastischen vierten Platz. Die EKSH hat das Engagement der Schule mit einem Sonderpreis gewürdigt: Im November fuhr das Energiesparmobil Schleswig-Holstein auf den Schulhof - und die Schule erhielt aus den Händen von Geschäftsführer Stefan Brumm drei hochwertige Experimentierkoffer. Das Norderstedter Fernsehen noa4 hat berichtet (Copyright: on air media GmbH, Norderstedt):

Neue Wettbewerbsrunde 2019 gestartet

Kommt der Energiesparmeister 2019 in Gold vielleicht aus Schleswig-Holstein? Am 15. Januar ist die neue Wettbewerbsrunde gestartet. Die EKSH unterstützt wieder als Pate und ruft Schülerinnen und Schüler im Land auf, sich bis 4. April mit Energieprojekten zu bewerben. Der Gewinner darf sich dann auch wieder auf einen Extra-Preis der EKSH freuen!

Presseinformation vom 15. Januar 2019

www.energiesparmeister.de

Kooperationsprojekt "Jugend gestaltet nachhaltige Zukunft"

Ende März 2018 wurde ein großes Kooperationsprojekt gestartet, bei dem an 48 Schulen in Schleswig-Holstein Projektwochen zum Thema Nachhaltigkeit und vernetztes Denken durchgeführt werden. Die EKSH unterstützt zusammen mit 16 LAG AktivRegionen im Land dieses Modellprojekt zur Jugendbeteiligung in der Regionalentwicklung. Projektträger ist das Institut für Vernetztes Denken Bredeneek.

Die Gesamtkosten des dreijährigen Projekts betragen rd. 500.000 Euro. Die EKSH ist mit rd. 130.000 Euro größter Einzelförderer.

Presseinformation vom 26. März 2018

Am 28. September 2018 fand in Kiel die Auftaktveranstaltung statt. "Bock auf Zukunft...Jugend gestaltet eigene Region" - unter diesem Motto finden sich auf www.jugend-gestaltet-nachhaltige-zukunft.de Projektergebnisse von bereits durchgeführten Projektwochen an folgenden Schulen Schulen/Orten:

  • Friedrich-Schiller-Gymnasium, Preetz
  • Regionales Bildungszentrum (RBZ) Steinburg, Itzehoe
  • Albinus Gemeinschaftsschule, Lauenburg
  • Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Oldenburg i. H.
  • Dahlmannschule, Bad Segeberg
  • Emil-von-Behring-Gymnasium, Großhansdorf

Im Januar und Februar 2019 finden Projektwochen an diesen beiden Schulen statt:

  • Gemeinschaftsschule Am Himmelsbarg, Moorrege
  • Erich Kästner Gemeinschaftsschule, Barsbüttel