Energiesparmeister-Wettbewerb

Die EKSH unterstützt den bundesweiten Schulwettbewerb "Energiesparmeister", der jedes Jahr von co2online in Berlin unter der Schirmherrschaft der Bundesumweltministerin durchgeführt wird. Von 2014 bis 2017 war der SHeff-Z e. V. (mit Förderung der EKSH) Pate des Wettbewerbs. Seit 2017 hat die EKSH selbst die Patenschaft übernommen.

 

Klimaschutzprojekte an Schulen gesucht: Wer wird Energiesparmeister 2022 in Schleswig-Holstein?

Es ist wieder so weit: Zum 14. Mal in Folge sucht der Energiesparmeister-Wettbewerb die besten Klimaschutzprojekte an Schulen in Schleswig-Holstein. Zusammen mit dem Bundesumweltministerium kürt der Wettbewerb jedes Jahr das innovativste, kreativste und nachhaltigste Schul- oder Schülerprojekt in jedem Bundesland. Den 16 Gewinnern winken Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt 50.000 Euro sowie Patenschaften mit renommierten Unternehmen. Außerdem reisen alle Landessieger zur Preisverleihung nach Berlin.

Wer kann mitmachen?

Auf der Wettbewerbsseite www.energiesparmeister.de können sich Schüler und Lehrer bis zum 29. März 2022 einzeln oder als Team mit ihren Projekten bewerben. Berücksichtigt werden bereits abgeschlossene, aktuelle und geplante Projekte. Ob Energiespar-Brettspiel, Passivhaus-Bau, klimafreundliches Catering oder schuleigene Klima-Parcours – jedes Projekt kann gewinnen.

Unsere "Patenkinder", die Energiesparmeister-Schulen aus Schleswig-Holstein

  • Stadtschule Bad Oldesloe (2021, Bundessieger Gold)
  • Regionales Bildungszentrum Steinburg, Itzehoe (2020)
  • Grundschule Adelby Flensburg (2019, Bundessieger Bronze)
  • Lise-Meitner-Gymnasium Norderstedt (2018)
  • Gymasium Reinbek (2017, Bundessieger Silber)
  • Grundschule Gottfried-Keller-Straße Norderstedt (2016, Bundessieger Bronze)
  • Berufliche Schulen Niebüll (2015)
  • Stapelholm-Schule Erfde (2014)